Neubau Emmi MH5

Emmen, 2010
Walt+Galmarini AG

Durchgeführte Arbeiten

Tragwerksplanung

Projektbeschreibung

Das MH5-Gebäude von Emmi wird als Ortbetonbau ausgeführt. Die Decken entsprechen Flachdecken, welche auf Betonwände und Fertigstützen mit Pilzköpfen aufliegen.

Die anstehenden Baugrundverhältnisse erfordern eine Tieffundation mittels Ortbeton, welche im gut tragfähigen Boden eingebunden sind.

Die Horizontalstabilisierung des Gebäudes gegen Wind- und Erdbebeneinwirkung erfolgt über die Kern- und Betonwände.

Das Verschiebelager hat eine Abmessung von ca. 16 x 63 m und eine Höhe von ca. h = 10.40 m.

Die Lagerzone hat eine Abmessung von ca. 16 x 63 m und eine Höhe von ca. h = 6.40 m.

Das Verschiebelager wird als Stahlhalle bestehend aus Rahmen in Querrichtung konstruiert. Die Aussteifung in Querrichtung und Längsrichtung erfolgt über Dach- und Fassadenverbände.